Eine gesunde Haut ist eine Wohlfühlhaut

Erfahren Sie hier mehr über

  • Erkrankungen

Hautkrankheiten:
Die Haut im Ungleichgewicht

Reizfaktoren

Knapp ein Drittel aller Deutschen klagt über mehr oder weniger chronische Hauptprobleme. Trockene Haut kann sich zu einer Hautkrankheit entwickeln, wenn sie nicht richtig gepflegt wird. Sie spannt und juckt. Fehlende Feuchtigkeit führt zu kleinsten Rissen in der Oberhaut, in die Krankheitserreger und andere Reizfaktoren in die Haut eindringen können. Das führt zu Entzündungen. Sie machen sich als Rötungen, Ausschläge und Juckreiz bemerkbar. Manchmal ist das Unbehagen so groß, dass Sie am liebsten ‚aus der Haut fahren’ möchten. Hier ist die Liste der häufigsten Hautkrankheiten:
AkneKontaktekzemAllergienNeurodermitis und Psoriasis.

Hormonelle Umstellungen führen häufig zu Akne. Dabei handelt es sich um die Hautkrankheit, die weltweit am meisten verbreitet ist. Sie tritt meist bei Jugendlichen auf, kann aber Erwachsene ebenfalls betreffen. Akne verursacht Pickel, Pusteln und Mitesser, vorzugsweise im Gesicht. Männliche Geschlechtshormone regen die Talgdrüsen der Haut an, verstärkt Talg zu produzieren. Das verschließt die Poren. Talg staut sich unter der Hautoberfläche. Die Folge sind sogenannte Mitesser. Wenn sie zu groß werden, reißt die Haut auf. Bakterien zersetzen den Talg und verursachen Entzündungen: Die Pickel blühen.

Ein Kontaktekzem ist die Folge einer Kontaktallergie. Diese entwickelt sich über einen längeren Zeitraum hinweg. Voraussetzung ist, dass ein Mensch wiederholt eine Substanz berührt, gegen die er allergisch ist. Das Immunsystem des Körpers lernt sozusagen, welche Stoffe ihm schaden. Mit der Zeit reagiert das Immunsystem auf Kontakt mit Reizstoffen, indem es Histamine und andere Stoffe aktiviert. Diese Abwehrreaktion macht sich als Juckreiz, Rötung oder Schwellung bemerkbar. Manche Berufe sind besonders häufig von Kontaktekzemen betroffen, zum Beispiel Reinigungspersonal und Friseure. An der Arbeitsstelle kommen sie häufig in Kontakt mit chemischen Substanzen, die Allergien auslösen, zum Beispiel Haarfarben oder scharfen Reinigungsmitteln.